Digitalisierungsprojekt

Digitalisierungsprojekt

Die Sportstiftung hat die TSG Bergedorf als beispielgebenden Verein für die Digitalisierung im Vereinssport ausgewählt. Als Projektsteuerer hat die Stiftung zudem die von der Hockey-Nationalspielerin Janne Müller-Wieland gegründete Innovationsplattform „Futury“ gewonnen. Nach einer bundesweiten Ausschreibung an deutschen Hochschulen hat „Futury“ Experten unterschiedlicher Fachrichtungen ausgewählt, die das Projekt inhaltlich vorantreiben. In den letzten drei Monaten wurde gemeinsam mit der TSG Bergedorf in zahlreichen Workshops eine ganzheitliche Digitalisierungsstrategie entwickelt, die auf die kurz- und langfristigen Bedarfe des Vereins ausgerichtet ist. Sie umfasst insgesamt 14 Maßnahmen, die die TSG nun sukzessive umsetzt und dadurch zum digitalen Sportverein wird. Die ersten beiden strategischen Maßnahmen werden bereits umgesetzt. Dabei handelt es sich um die Einführung eines digitalen Personal Trainings und den Aufbau eines digitalen Mitgliederportals, das auf der Vereinshomepage integriert wird. Das Digitalisierungsprojekt wird dokumentiert und abschließend in einem Handbuch aufbereitet, um andere Vereine zu inspirieren. Ziel ist es, dass andere Sportvereine von der Digitalisierung der TSG Bergedorf lernen und selbst den Digitalisierungsprozess einleiten.

Mitglieder der Stiftung, dem TSG Bergedorf und Futury arbeiten gemeinsam eine Lösung aus