Schule Friedrich-Frank-Bogen – Fahrradtreff / Fahrradschule

Schule Friedrich-Frank-Bogen – Fahrradtreff / Fahrradschule

Die Polizeiverkehrslehrer haben festgestellt, dass sich immer weniger Kinder richtig im Straßenverkehr verhalten können. Gründe hierfür sind unter anderem das fehlerhafte Verhalten von Erwachsenen, die zunehmende Motorisierung, so dass selbst kürzeste Wege mit dem Auto zurückgelegt werden, dass Kinder kein eigenes Fahrrad besitzen oder Eltern selbst nicht Radfahren können und es ihren Kindern damit nicht vermitteln können.

Mit dem Ziel, die Kinder im Radfahren und in den Verkehrsregeln zu schulen und sie sicherer zu machen, richten die Polizeiverkehrslehrer der Polizei Bergedorf auf dem Gelände der Schule Friedrich-Frank-Bogen einen Fahrradübungsplatz ein. Dabei handelt es sich um ein Angebot für rund 150 bis 200 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren aus dem schulischen Bereich.

Zu der Idee wurden die Verkehrslehrer anlässlich ihrer Hospitation an der von der Alexander Otto Sportstiftung im Jahr 2010 initiierten und geförderten hamburgweiten Radfahrschule inspiriert.