Kick it-United – Anschaffung mobile Street-Soccer-Felder

Kick it-United – Anschaffung mobile Street-Soccer-Felder

Der Hamburger Verein Kick it-United macht Sportangebote für Flüchtlinge. Das Sportangebot soll den Flüchtlingen die Möglichkeit zur Ablenkung, zu sportlicher Betätigung und zu einem aktiven zwischenmenschlichen Austausch bieten. Damit wird der Gedanke „Integration durch Sport“ verfolgt.

Der Verein startet mit zwei mobilen Street-Soccer-Feldern, mit welchen er an sieben Tagen in der Woche durch sieben Flüchtlingsheime und Aufnahmelager tourt. So können Fußballspiele und –turniere mit multinational besetzten Mannschaften angeboten werden. Bei dem noch sehr jungen Projekt hofft man darauf, Nachahmer zu finden, welche deutschlandweit das gleiche oder ein ähnliches Konzept umsetzen. Die Alexander-Otto-Sportstiftung unterstützt das Projekt.