BürgerStiftung Hamburg – Mobilplatz für den Veddeler Tollhafen

BürgerStiftung Hamburg – Mobilplatz für den Veddeler Tollhafen

Auf der Veddel wohnen ca. 5.400 Einwohner, von denen knapp 1.000 unter 18 Jahren alt sind. Spiel- und Sportplätze sind oft verwaist und es existieren kaum Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche. Die BürgerStiftung Hamburg tritt dieser Entwicklung entgegen und hat 2009 die Kinderbewegungshalle „Der Tollhafen“ eröffnet, welche kostenlos genutzt werde kann und sich an Kinder im Alter von ein bis 14 Jahren richtet. Im Schnitt wird das Projekt von 500 Kindern besucht, so dass die Kapazitätsgrenze erreicht ist. Um das Angebot zu vergrößern, errichtet die BürgerStiftung Hamburg auf der bisher leer stehenden Fläche vor der Halle einen Mobilplatz. Der Mobilplatz besteht aus vier fixen Grundbögen, die kreativ genutzt werden können (z. B. Klettern, Rutschen, Balancieren, Turnen). Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die fixen Grundbögen durch mobile Elemente (z. B. Seile, Netze) zu erweitern. Dadurch ergeben sich weitere Nutzungsmöglichkeiten (z. B. Schwingen, Hangeln, Schaukeln). Dieses Konzept stellt die Bewegung der Kinder auch dann sicher, wenn die Bewegungshalle geschlossen ist. Um dieses in Deutschland einzigartige Konzept realisieren zu können, fördert die Alexander Otto Sportstiftung das Projekt finanziell.

Vier fixe Grundbögen
Die Gerüste bieten Möglichkeiten zur Kreativität.
Auch die Kleinsten kommen auf ihre Kosten.