Förderung der Hamburger Paralympic-Teilnehmer

Förderung der Hamburger Paralympic-Teilnehmer

Im Zuge der Paralympischen Spiele 2012 in London, konnten sich die aus Hamburg teilnehmenden Behindertensportler bei der Alexander-Otto-Sportstiftung für eine Förderung über 1.000 Euro bewerben, um damit Reisekosten und Ausrüstung zu bestreiten.

So wurden die Rollstuhlbasketballerinnen Edina Müller und Maya Lindholm mit verschiedenem Trainingsbedarf für die Vorbereitung auf die Paralympics 2012 unterstützt, sodass sie mit ihrer Mannschaft eine Gold Medaille erringen konnte.
Auch die Sportlerin Dorothee Vieth erhielt eine Förderung, um ihr Trainingslager erfolgreich durchführen zu können. Mit ihrem Handbike konnte sie eine Silbermedaille im Zeitfahren und eine Bronzemedaille im Straßenrennen gewinnen.

Die Alexander-Otto-Sportstiftung gratuliert den Sportlerinnen herzlich zu ihren Erfolgen.